von 9:00 - 17:00 Uhr

12:40 | GERRESHEIMER: Reizvolle Story, aber…

… der Aktie fehlt das Momentum. Die gestern vorgelegten Q3 Zahlen liefern die passende Filmmusik dazu: Sowohl beim Umsatz als auch beim Konzernergebnis war kaum mehr drin als Wassertreten.

Als Spezialist für (Spezial-) Verpackungen im Bereich Pharma, Healthcare und Kosmetik (inkl. Insulin-Pens, Inhalatoren, Mikropumpen, Ampullen, vorfüllbaren Spritzen usw.) segelt GERRESHEIMER auf der demografischen Welle. Das reicht aber nicht aus: Das Management ist nun gefordert, daraus mehr Dynamik zu machen und die Story besser zu verkaufen. Alternativ könnten auch Aktivisten oder Finanzinvestoren ein Auge auf das Unternehmen werfen. Streubesitzanteil immerhin ca. 90 %. Frage zunächst: Hält der lange Aufwärtstrend?

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsen-Erfahrung via Facebook: Besuchen und abonnieren Sie kostenlos die Facebook-Seite der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH: www.facebook.com/bernecker.info


11:30 | PNE AG – bitte cool bleiben.

Wir hatten es mehrfach angedeutet. Der Infrastruktur-Investor Morgan Stanley Infrastructure Partners will sämtliche Anteile der Cleantech-Gesellschaft PNE übernehmen und dafür statt 3,50 bis 3,80 € nun 4 € bieten. In Cuxhaven stößt die Offerte inzwischen auf Wohlwollen. Als Bieterin wird die Photon Management GmbH fungieren. Aber:

Das Angebot ist mit einer Mindestannahmeschwelle von 50 % plus einer Aktie versehen. Somit ist es nicht in trockenen Tüchern und die Frage lautet, ob der aktivistische Investor AOC den neuen Preis toleriert. Sicher ist: Andere Interessenten soll es geben. Zunächst warten wir einfach ab. Mehr zu dem Thema, wenn das offizielle Gebot vorliegt.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Kennen Sie schon das Free TV-Angebot von Bernecker TV? Abonnieren Sie kostenlos den YouTube-Kanal von Bernecker TV unter: www.youtube.com/BerneckerTV


10:01 | SAP: Bill McDermott tritt überraschend zurück.

Ist es nachhaltig, wenn die Leitfigur der letzten Jahre von Bord geht? Bill McDermott (seit Mai 2014 alleiniger Chef) wird durch Jennifer Morgan und Christian Klein ersetzt, die Hintergründe sind nicht bekannt.

Operative Zweifel gibt es jedenfalls nicht: Die vorläufigen Zahlen pulverisieren die Analystenschätzungen und die Aktie hebt ab.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsen-Erfahrung via Facebook: Besuchen und abonnieren Sie kostenlos die Facebook-Seite der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH: www.facebook.com/bernecker.info


09:47 | JENOPTIK sucht nach dem Kurseinbruch die Bodenbildung.

Im April notierte der Technologietitel noch um 36,80 €. Das schwächelnde Rüstungsgeschäft und die sinkende Nachfrage aus der Autobranche (30 % Umsatzanteil) ließen den Kurs in der Folge zeitweise auf 20 € absinken. Vorstandschef Stefan Traeger hat schon reagiert und das ausgegliederte Rüstungsgeschäft (Vincorion) zum Verkauf gestellt.

Künftig will sich JENOPTIK auf das Geschäft mit Lasern, Messtechnik und optischen Systemen konzentrieren. Dafür wurde das Kerngeschäft kompakter aufgestellt. Außerdem soll das Asiengeschäft ausgebaut werden. Bei unserer laufenden Empfehlung steigen damit die Chancen auf eine Bodenbildung.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Dies ist ein Ausschnitt aus der aktuellen Actien-Börse (Nr. 41). Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH sind unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf erhältlich.


08:39 | TOM TAILOR: Vorerst geschafft!

Die kriselnde Modekette hat sich mit Konsortialbanken und chinesischem Großaktionär FOSUN auf eine längerfristige Finanzierung geeinigt. Zusätzliche 365 Mio. € stehen bis September 2022 zur Verfügung.
Die Aktie reagierte mit einem schnellen Kursanstieg um 14 %. TOM TAILOR bleibt eher eine Angelegenheit für Börsianer mit Drahtseil-Nerven, gestern gab die Aktie auf Xetra wieder 2,4 % nach.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Sie wollen kostenlos und unverbindlich News von Redakteuren der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH? Tragen Sie sich unter www.ichkaufeaktien.de in den Info-Brief ein.


08:23 | Weiterer Millionenexit für AURELIUS

Aurelius vermeldet einen weiteren erfolgreichen Beteiligungsverkauf. Die Münchner Investmentgruppe veräußert ihre Konzerntochter Scandinavian Cosmetics Group an den skandinavischen Investmentfonds Accent Equity 2017. Die Transaktion soll im vierten Quartal 2019 vollzogen werden. Nach Analystenschätzungen liegt der erzielte Enterprise Value im Bereich von 60 Mio. Euro und damit deutlich über dem Buchwert. Mit einem geschätzten Multiple von über 120 auf das eingesetzte Kapital ist dies einer der profitabelsten Exits der Unternehmensgeschichte. Der aus dem Deal resultierende Ergebniseffekt für Aurelius wird bei 15 bis 20 Mio. Euro erwartet. Durch diesen lukrativen Exit sehen wir unser grundsätzlich positives Votum für die Aurelius-Aktie bestätigt.

Bernecker Redaktion (www.bernecker.info)
Volker Schulz
Der Aktionärsbrief


07:22 | SÜDZUCKER: Angekommen in der Bedeutungslosigkeit.

Der immer noch größte Zuckerhersteller Europas kämpft seit nunmehr vier Jahren um eine neue Strategie, man benötigt ein gut laufendes weiteres Standbein. Das kann allein die Tochter CROPENERGIES nicht leisten, trotz vorgelegter guter Ergebnisse, und beim Ausbau des dritten Standbeins im Sektor Nahrungsmittel kommt man nicht schnell genug voran. So brach der Umsatz der ersten zwei Geschäftsquartale von 3,48 auf 3,31 Mrd. € ein und das operative Ergebnis um fast die Hälfte auf 74 Mio. €. Der Verfall der SÜDZUCKER-Aktie setzte sich gestern mit einem Tagesminus von 11 % auf 12,60 € weiter fort. 2008 wurden im Tief 7,05 € markiert.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!