Editorial


20.02.2018

Die neue amerikanische Handelspolitik nimmt nun konkrete Formen an. Der Vorschlag seitens des Wirtschaftsministeriums zielt auf 24 % auf Stahl und 7,7 % auf Aluminiumimporte. Betroffen sind mehrere Länder, aber im Fokus stehen China, Deutschland und Japan. Der Vorschlag liegt nun für Trump unterschriftsreich auf dem Tisch, er äußerte sich bisher nicht, was verwunderlich, aber gleichzeitig bezeichnend ist.

Mit freundlichen Grüßen
Annerose Winkler
Redaktion